Greifenburg

Greifenburg ist ein Strassenmarkt und wurde bereits 1230 erwähnt. 1295 starb hier Herzog Meinhard II. von Tirol. Im 17. Jh. kam Schloss Greifenburg in den Besitz der Grafen von Ortenburg.

Sehenswertes Greifenburg

  • Das Bergbauernmuseum wurde 1995 eröffnet und ist u.a. durch den Wasserweg erreichbar.
  • Die Statue der Drau wurde den Wienern gegen Getreidelieferungen abgekauft.
  • Wegen der ausgezeichneten Thermik ist Greifenburg ein Geheimtipp für Drachenflieger und Paragleiter.
  • Hier befindet sich auch der Hochseilgarten Greifenburg.
  • Die Comptonhütte (1585m) ist Ausgangspunkt für die Besteigung des Reißkofels (2371m), dem höchsten Berg der Reißkofelgruppe.
  • Von der Speckalm wandert man in 2-3 Stunden zur Waisacher Alm (1.245m).
  • Weitere Info www.greifenburg.gv